Best Practice

Manche Schritte sind so einfach - warum werden sie dann nicht überall umgesetzt?

Verfasst von
Dr. Eva-Christina Edinger

Jetzt muss es schon in der „nature" stehen, dabei wäre es so einfach: Stillzimmer, familienfreundliche Sitzungszeiten, Kinderbetreuungsmöglichkeiten, die nicht starren Strukturen folgen.

http://www.nature.com/news/practical-policies-can-combat-gender-inequality-1.17856

Übrigens: Selbst wenn man...

Einige Empfehlungen

Verfasst von
Anonym

Ich empfehle allen Wissenschaftler-Eltern, die sich in einer schwierigen Situation befinden, Coaching in Anspruch zu nehmen. In einigen Wissenschaftsinstitutionen ist es unter bestimmten Bedingungen möglich, Coaching als Fortbildung abzurechnen. Coaches haben verschiedene Schwerpunkte; es gilt also,...

Notfallbetreuung - ein sehr hilfreiches Instrument

Verfasst von
Anonym

An der FU Berlin gibt es (wie auch an einigen Berliner Kliniken) einen Notfall-Betreuungsservice, den Wissenschaftler/innen aller Karrierestufen in Anspruch nehmen können: Ist ein Kind krank, so dass es nicht in die Betreuung gehen kann, oder fällt eine Regelbetreuung aus, oder wenn man...

Meine berufliche Sicht: Kreativität braucht den ganzen Menschen

Verfasst von
Dr. Enno Aufderheide

Schon als kaum jemand von „Familie und Beruf“ oder „work-life-balance“ sprach, waren zu den Jahrestagungen der Alexander von Humboldt-Stiftung stets die ganzen Familien unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten eingeladen. Beim Empfang der „Humboldtianer“ durch den Bundespräsidenten organisiert die...

Wunschbild: eine kinderfreundliche Gesellschaft

Verfasst von
Prof. Dr. Juliane Kokott

Für die Vereinbarkeit von Familie und akademischer Karriere ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen stimmen: unkomplizierte, flexible und erschwingliche (!) Kinderbetreuungsmöglichkeiten sind von unschätzbarem Wert. Die Anforderungen an die Art und Verfügbarkeit der Kinderbetreuung unterscheiden...

Kind und Promotion

Verfasst von
Prof. Dr. Manfred Thüring

Vor diese Wahl sehen sich viele junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gestellt, denn beides miteinander zu vereinbaren, erscheint oft als unmöglich. Der Grund hierfür liegt nicht nur in den knappen finanziellen Mitteln, mit denen die meisten Promovierenden auskommen müssen, sondern auch im...